Reparatur, Fertigung & Wartung

Modelleisenbahn-Service ist Ihr Partner, wenn es um die Reparatur, Fertigung und Wartung Ihrer Modelleisenbahn geht. Mit viel Know-how reparieren und unterhalten wir Ihr wertvolles Rollmaterial, erweitern dieses um diverse audiovisuelle Funktionen und fertigen Ersatzteile sowie Objekte für Ihre gesamte Modellbahnanlage oder Ihr Diorama.

Reparaturen

Reparaturen

Ihre kostbare Modellbahn wird durch unseren Reparaturservice wieder fahrtüchtig gemacht und erhält nebst der Funktionstüchtigkeit ihren Wert.

Service

Service

Unter Service verstehen wir nebst dem konventionellen Auffrischen der für den Betrieb notwendigen Teile von Rollmaterial eine ganze Reihe zusätzlicher Dienstleistungen. 

Über mich

Über mich

Erfahren Sie mehr über mich und meinen Werdegang.


Kein Ladengeschäft - Kein An-/Verkauf - keine Öffnungszeiten


Aktuell

Kundenauftrag: Die BR 218 473-7 Märklin Art. Nr. 37749 und Märklin Br 218 473-7 art. Nr. 26526 sollten auf LED-Beleuchtung weiss/rot mit Führerstandbeleuchtungen (FsB) und Sound digitalisiert werden. Auch der originale Trommelkollektor sollte gegen einen Maxonmotor ausgetauscht und umgebaut werden.

Nach der Auftragsanfrage mussten wir zuerst mal auf dem freien Markt prüfen, ob taugliche LED-Platinen für die Märklin Br 218 käuflich zu erwerben waren. Wie wir schnell herausfanden, gibt es momentan nur einen Anbieter. Als die beiden baugleichen Loks auf dem Werktisch lagen wurden zunächst die bestehende originale Elektronik ausgebaut. Danach wurde das jeweilige Antriebsdrehgestell ausgebaut. Da der Motorblock gefräst werden musste, musste auch das Beisatz Zahnrad ausgebaut werden damit das Zahnrad keinen Schaden erleiden konnte. Nach dem Fräsen wurden die Drehgestelle gereinigt, die Radsätze poliert und alle Schmierstellen neu geschmiert. Anschliessend wurden die beiliegende Messingunterlagen in beide Drehgestelle mittels 2-K-Kleber eingeklebt. Nun war der kritische teil des Einbaus an der Reihe die Maxonmotore musste genau und mit dem entsprechenden Zahnradspiel eingeklebt werden. Dies geschah mit einem 2-K-Kleber. Abschliessend wurden die neuen Haftreifen aufgezogen und die Drehgestelle konnte wieder in den Fahrwerkrahmen eingebaut werden.
Nun stand der Einbau der Digitalen Schnittstellenplatinen an. Zuerst musste genau definiert werden wie viele Ausgänge für die Lichtschaltungen benötigt werden und somit konnten die entsprechenden Decoderkabel zusätzlich an den Adapterplatinen angelötet werden. Als die Anschlusskabel an die entsprechenden Verbraucher geführt, gebündelt, fixiert und auf Länge gebracht wurden, konnte schon mal der erste Test erfolgreich durchgeführt werden. Jetzt musste noch der Sounddecoder mit richtigem Sound versehen werden und der Lautsprecher wurde gem. der entsprechenden Platzverhältnisse zusammengebaut und montiert. Die andere Lok erhielt einen Lok Pilot V 5.0. Jetzt mussten noch die Programmierung der vielseitig machbaren und gewünschten Lichtvariationen vorgenommen werden. Die Helligkeit der FsB sowie der Front-/Schlussbeleuchtungen waren die abschliessenden Programmierarbeiten. Diese wurden unter der halben Dämmerung ohne Kunstlicht entsprechend eingestellt und programmiert. Dort macht die Werkstätte keine Kompromisse da diese Front-/Schlussbeleuchtungen auf sämtlichen Modellanlagen tendenziell zu hell sind.

Noch einmal standen heikle arbeiten bei beiden Lokgehäuse an. Es mussten für die roten Schlussleuchten die Attrappen mittels 2,1mm mittig aufgebohrt werden. Damit das möglichst gut gelingt wurden die Bohrlöcher zuerst mit einem 1mm Handbohrer vorgebohrt danach wurden mit dem 2,1mm Bohrer die vorgebohrten Löcher von Hand aufgebohrt. Die beiliegenden roten Lichtleiter wurden anschliessend genau auf Länge geschnitten und von aussen eingepresst. Dabei war höchste Vorsicht geboten damit das Gehäuse keine Schäden abbekam. Die beiliegend weissen Lichtleiter waren mir nicht passend genug so entschied ich die originalen Lichtlinsen vom Lichtkörper entsprechend auszufräsen. Anschliessend wurde diese wieder eingeführt und die weissen Beleuchtungen waren dem original wieder exakt gleichgestellt. Nun wurden noch auf beiden Seiten die beiliegenden FsB beidseitig eingebaut und die Kabel im inneren der Dachkante geführt. Endlich konnten, nachdem die Decoderanschlusskabel vorgängig an den LED-Platinen angelötet wurden exakt in das entsprechende Lokgehäuse eingebaut werden. Jetzt wurde es Spannend, werden die nah beieinander liegende Lichtlinsen rot/weiss schön einzeln leuchten? Ja sie leuchteten schön getrennt vorausgesetzt es wurde sauber gearbeitet. Nach einigen Nacharbeiten wie Programmierungen, nachschmieren und Justierungen konnten beide Loks nach ausgiebigen Testfahrten wieder an den Besitzer ausgeliefert werden.

Fazit: schwieriger und aufwändiger Umbau, Die Fahreigenschaften gegenüber dem original sind um Meilen besser. Kostenaufwand eher im oberen Bereich da aber die BR 218 473-7 Märklin Art. Nr. 37749 eine Limitierte Auflage von ca. 2oo Stück ist und diese andere BR 218 als Doppeltraktion beistehen soll. kann nach Meinung des Kunden mal eine höhere Investition gemacht werden.

Vielen Dank für den sehr herausforderten schönen Auftrag.

 


Abverkauf ESU Decoder AKTION

Wegen Lagerbereinigung werden ESU Decoder mit Aktionspreis abverkauft.
Der Lok Pilot V 4.0 ist wahrlich kein veraltetes Produkt greifen Sie zu bevor es zu Spät ist.


Neu im Vertrieb Lokfett B52 7 Gramm

Neu eingetroffen. Es freut uns, dass wir das beliebte und Qualitativ Hochwertige Lokfett B52 zum Verkauf anbieten können.

Ebenfalls haben wir das Clock 859 8ml Neu im Angebot. Im Menü Tipp/Shop erfahren Sie mehr zu den jeweiligen Artikeln.


Übersicht Anschlussmöglichkeiten der LED-Lichtleisten

Neuanschaffung: Endlich ist es vollbracht. Das neue LED-Lichtleistenpult und deren Anschlussmöglichkeiten konnte im Eigenbau fertiggestellt werden. Die Anschlussmöglichkeiten der Lichtleisten sind nahezu grenzenlos. Egal ob Digital schaltbar oder Analog es gibt viele Möglichkeiten wie ihre Wagen entsprechend beleuchtet werden können. Dieses LED-Lichtleistenpult wird künftig immer bei Teilnahme von Ausstellungen dabei sein.

Mit diesem LED-Lichtleistenpult werden die Lichtleisten entsprechend an der Digitalzentrale angeschlossen. Damit kann folgendes aufgezeigt werden:

Digitaladresse bei Lichtleisten programmieren.

Einschalteffekt programmieren (z.B. Neonröhre/Neonröhrendefekt/ Ein-/Ausschaltverzögerung ect.. )

LED in Gruppen ein-/ausschalten.

Zugzielanzeige mit F1 ein-/ausschalten.

Frontbeleuchtung z.B. bei Steuerwagen mit F0 in Fahrtrichtung schalten.

Zugschlussbeleuchtung rot.

Anschluss von Goldcap und ELKO und was der nutzen davon ist.

Leuchtfarbe: Gelb, Warmweiss, Kaltweiss.

Vergleich von analogen und digitalen Lichtleisten.

Verschiedenste Anschlussmöglichkeiten mit entsprechenden Vor-/Nachteilen.

analoge LED-Lichtleisten mit einem FX-Decoder ein-/ausschalten und wenn die Überlast des Decoder einschaltet.

Unsere Partner

  • ASOA Modellbahnzubehör
  • ESU electronic solutions ulm
  • Gebr. Fleischmann
  • kibri Gebäude- und Fahrzeugmodelle
  • Gebr. Märklin & Cie.
  • Noch Modellbau-Welt
  • Roco Modelleisenbahn
  • Viessmann Modellspielwaren
  • Vollmer Architektur in Miniatur – Modellbahn-Zubehör
  • Weinert Modellbau

Folge uns